Fantasy-RPG Forum
 
StartseiteAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» [Änderung] Heaven&Hell
So 6 Aug - 12:56 von Gast

» Fragebereich
Sa 1 Okt - 15:02 von Gast

» Anfrage - District 13 Rising
Fr 23 Sep - 20:57 von Gast

» Atramento
Sa 20 Aug - 20:18 von Gast

» Foras | FSK 18
Sa 13 Aug - 12:38 von Gast

» Heaven & Hell
Fr 3 Jul - 16:19 von Gast

» Jared Fabray
Sa 18 Apr - 19:28 von Albert Barnheim

» 50% Girl, 100 % Disaster
Mi 1 Apr - 14:40 von Albert Barnheim

» Schnösel gesucht
Mi 1 Apr - 14:12 von Albert Barnheim

» Bonnie und Clyde gesucht
Mi 1 Apr - 13:35 von Albert Barnheim

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    
KalenderKalender
Wichtige Links vor der Anmeldung

Teilen | 
 

 Die Schulgeschichte

Nach unten 
AutorNachricht
Albert Barnheim
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233

BeitragThema: Die Schulgeschichte   Do 31 Jul - 23:15


Schulgeschichte




Die Morrison Memorial School ist ein altes Gebäude, dessen Baujahr nur noch aufs 18. Jahrhundert geschätzt wird, da keine genauen Aufzeichnungen des Baus mehr existieren.
Damals diente es zur Unterkunft und Behandlung von psychisch instabilen Menschen.
Aufzeichnungen zufolge, die auf alten Dokumenten beschrieben wurden, deren Tinte zum Teil oder bereits vollständig verblasst war, gab es sehr schwierige Fälle, jedoch ohne genauere Details.
Jeder Arzt und jeder Helfer stellte bald fest, dass an diesem Ort keine gute Energie herrschte. Rationaldenkende Menschen dachten dabei an Irrsinn und vermuteten sich bei ihren Patienten angesteckt zu haben. Andere widerrum beschuldigten Geister ihr Unwesen dort zu treiben. Ruhelose, wahnsinnige Seelen, die in diesen Gemäuern verstorben waren und nun Rache für ihren Tod suchten.
Egal welche Vermutung die Person hatte, sie wurden vom Mitarbeiter der Klinik zum Patienten.
Dies ging viele Jahrzehnte so, bis ein gewisser William G. Morrison Ende des 18. Jahrhunderts dem angeblichen Spuk ein Ende bereitete. Er nahm die Kranken und ehemaligen Arbeiter und brachte sie in eine entfernte Klinik für psychisch Erkrankte. Die 'Erretteten' jedoch sollten nur noch wenige Jahre leben.
Besagter Morrison begann Mitte des 19. Jahrhunderts die Restaurierung des Gebäudes. Er drehte jeden Stein um, damit aus dem Ort ein bewohnbarer und angenehmer Bau wurde.
Er verbrachte mehr als sieben Jahre damit das Grundstück zu erneuern, zeichnete an den Plänen mit und half am Bau. Er gab sein Herzblut dafür, dass aus der ehemaligen Psychiatrie eine Schule wurde.
Denn was er niemandem außer seinem Nachfolger verriet, das Gebäude stand auf einer magischen Ader. Es war ein Ort, den die Menschen unwissentlich besetzt haben und die Gefahr nicht erkennen konnten, der sich sich damit aussetzten. Aber Morrison, als Andersartiger, kannte die Quelle der Macht, die Kraft der Stimme, und entschloss sich dort eine Schule für diejenigen zu gründen, die es ebenfalls nach diesem Ort zog.
Da Morrison aber ein friedliebender Mann war, wollte er auch Menschen hinzurufen. Diejenigen, die gewillt waren zu lernen und vielleicht auch die Andersartigen zu begreifen.

Mit den Jahren wurde die Schule immer populärer und ein überaus guter Ruf verbreitete sich in der Bevölkerung. Und das Geheimnis um die Morrison Memorial wurde von einem Schulleiter zum nächsten weitergegeben. So auch zum jetzigen Direktor Albert Barnheim, der nun den Willen und Ideale Morrisons weiter verfolgen möchte.


Nach oben Nach unten
http://between-two-worlds.ultimarpg.com
 
Die Schulgeschichte
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Between two Worlds :: Schwarzes Brett :: Geschichte & Wissenswertes-
Gehe zu: